Altenheim Maria Rast Herford

Wichtige Mitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Angehörige und Besucher,
 
in der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vom 19.06.2020 sind weitere Lockerung der bisherigen Besuchsregeln für stationäre Einrichtungen ab dem 01. Juli 2020 vorgesehen. Die Besuchsmöglichkeiten sind an die Einhaltung der vom Ministerium vorgegebenen Regeln gekoppelt. Zur Umsetzung dieser Regeln sind wir verpflichtet! Hierzu gehört auch, dass bei Ihnen vor einem Besuch unserer Einrichtung eine Temperaturmessung erfolgt und Symptome durch unsere Mitarbeiter abgefragt werden.

 

Die Durchführung der vorgesehenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen bedarf großer Sorgfalt und nimmt Zeit in Anspruch. Um für alle Beteiligten vor Ort – alle Bewohner, alle Angehörigen und alle Mitarbeiter – einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sowie einen sicheren und schönen Besuch zu ermöglichen, würden wir uns über eine telefonische Vorankündigung Ihres Besuchs freuen. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, sich über die Besuchsregeln vor Ort zu informieren. Weitere Informationen finden Sie in dieser »PDF.

 

In diesem Sinne möchten wir Sie bitten, an der Umsetzung des Erlasses mitzuwirken und die organisatorische Herausforderung zu berücksichtigen - die Gesundheit Aller hat weiterhin höchste Priorität.
 
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. Bitte geben Sie weiter auf sich Acht!

 

Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen Paderborn e.V. (VKA)

 

 


Besuchsregeln nach der Coronaschutzverordnung in Maria Rast ab 01.07.2020

Liebe Angehörige, Besucher und Gäste,
in der Corona-Zeit haben wir alle, die Bewohner, Sie als Angehörige und auch die Mitarbeiter in unseren Einrichtungen zahlreiche Entbehrungen hinnehmen müssen. Als besonders großer Einschnitt werden von vielen die Betretungsverbote bzw. die Einschränkungen in den Besucherregelungen empfunden. Daher freuen wir uns natürlich, dass das Land NRW mit der Verordnung vom 19.06.2020 weitgehende Lockerungen beschlossen hat. Die erweiterten Besuchsmöglichkeiten sind vom Land Nordrhein-Westfalen zum Schutz der Bewohner an die Einhaltung von klaren Regeln gekoppelt worden. 

 

Die Hygiene- und Schutzbedingungen äußern sich wie folgt:

  • Besucherregistrierung und Durchführung des Kurzscreenings mit Temperaturkontrolle ab 01.07.2020 (˃37,5°C; kein Einlass)
  • das zwingende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (außer bei Besuch an den Besucherplätzen im Erdgeschoss, die mit einer Glasscheibe getrennt sind) 
  • Desinfektion der Hände beim Betreten und Verlassen der Einrichtung sowie das Einhalten des Abstands von mindestens 1,5 Metern 
  • Für Zimmerbesuche sind maximal 2 Besucher zulässig. Hier muss Mundschutz getragen werden (Besucher tragen die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes)
  • Besuche im Außenbereich sind bis zu 4 Personen zulässig. (Die Terrassen und der Gartenbereich zur Westseite sind ab 01.07.2020 für Besuche gesperrt und nur unseren Bewohnern zur freien Verfügung vorgehalten). Für Besuche steht das Gelände in der Nähe des Haupteingangs zur Verfügung.
  • Berührungen sind zulässig bei zuverlässiger Händedesinfektion der Bewohner und des Besuchs sowie Tragen eines Mundschutzes, ohne Einhaltung des Mindestabstands.
  • Auch ein Verlassen der Einrichtung der Bewohner ist nun möglich. Gerne können Sie ihre Angehörigen für bis zu 6 Stunden täglich abholen (Besucher tragen die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes)
  • Der Einlass für Besuche wird Ihnen am Empfang gewährt. 

 

Besuchszeiten für Maria Rast, unabhängig vom Wohnbereich:

Täglich von 14.30 bis 17.30 Uhr (Schließung der Eingangstür) – unter Vorbehalt

 

Eine telefonische Anmeldung über die Zentrale ist wünschenswert, aber nicht erforderlich. Wir möchten Sie daher auch weiterhin um aktive Mitwirkung bei der Einhaltung der Regeln bitten. Wir möchten Sie ausdrücklich um Verständnis für die getroffenen Regelungen und deren verpflichtende Umsetzung durch unsere Mitarbeiter bitten. Unsere Mitarbeiter tun alles, um die Bewohner der Einrichtungen zu schützen! Bitte helfen Sie mit, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeiter zu schützen! Bitte bleiben Sie zum Schutz Ihrer Angehörigen sowie unserer Mitarbeiter trotz aller Lockerungen vorsichtig in Bezug auf das Infektionsrisiko.

 

Wir wünschen Ihnen in diesen bewegenden Zeiten weiterhin gute Gesundheit und bedanken uns recht herzlich für Ihre Unterstützung!

 

Das Team von Maria Rast

 

 



„Maria Rast”: Tradition und Moderne

Seit 1946 besteht das katholische Alten- und Pflegeheim „Maria Rast”. Das Haus ist reich an Tradition und Erfahrung, es baut auf sein christliches Fundament und seine ethischen Werte. Eine moderne und lichtdurchflutete Architektur umgeben von einem wunderschönen Park  laden ein zum „Leben im Alter”.   Viel wichtiger als das schöne Erscheinungsbild ist uns jedoch ein wertvolles Gleichgewicht im Inneren und im Miteinander. 

 

„Maria Rast” ist ein HEIM, in dem Menschen wohnen, leben und begleitet werden, von Menschen, die ihre Tätigkeit mit Herz, Hand und Verstand ausüben. „Maria Rast” versteht sich als HEIMat für alle, die hier ein- und ausgehen.

 

Begleiten Sie uns durch einen Rundgang auf den folgenden Internetseiten und lernen Sie uns kennen. Wir möchten Sie jedoch schon an dieser Stelle einladen uns persönlich zu besuchen und die Vielfältigkeit und die Lebendigkeit unseres Hauses zu erleben, zu sehen, zu riechen und zu schmecken…

 

In jedes gute Herz ist das Gefühl von der Natur gelegt,

daß es für sich allein nicht glücklich sein kann,

daß es sein Glück in dem Wohle anderer suchen muß. 

Johann W. v. Goethe